Für Unternehmen»
Bewertungszertifikat für
Ausgezeichnet durch das eKomi Siegel Silber!
Ausgezeichnet durch das eKomi Siegel Silber!
 

Bewertung für thermondo.de

 

4.5  /  5

Schnitt ermittelt aus 224 Bewertungen
(letzte 12 Monate)
Gesamtbewertungen: 247

Anbieterbewertungen - von Kunden für Kunden

Es werden nur Bewertungen von Personen gelistet, die eine direkte Erfahrung mit thermondo.de gemacht haben.

  • Kundenbewertung

     
    /  5
     
    Die Angebotserstellung bei Thermondo erfolgte sehr schnell und sachlich vollkommen einwandfrei. Drei weitere regionale bzw. örtliche Anbieter benötigten wesentlich länger und deren Angebotsqualität war m. E. nach nicht so detailliert. Den für eine Förderung erforderliche Zusammenarbeit mit externem Energieberater konnte außer Thermondo nur noch 1 weiterer Anbieter kalkulativ mit ins Festpreisangebot einbinden.
    Thermondo hat bei exaktem Vergleich der unterhandelten Angebote mit einen Preisvorteil von 12 % angeboten.
    Darauf hin erfolgte am 13.Mai 2016 die Bestellung einer Junkers Anlage einschl. 100l Warmwasserspeicher. Die Nennleistung sollte 22 KW betragen .
    Da keiner der Anbieter weder eine reale Heizlastberechnung noch eine überprüfbare Abschätzung der erforderlichen Kesselleistung erbracht hatten, habe ich mich selber in diese Thematik eingelesen und auf Basis des mehrjährigen Gasverbrauschs und einer Überprüfung der technischen Baudaten (u-Werte) eine eigene Ermittlung durchgeführt. Diese Schätzung ergab eine max erforderliche Heizleistung von 8,5 KW zuzüglich Reserve für die Warmwassererzeugung.
    Damit erwies sich das bereits mit langer Lieferzeit (von mir LT Oktober 2016 gewünscht) bestellte und bereits bestätigte Gerät als zu überdimensioniert. Deswegen erfolgte meinerseits eine Änderung der Bestellung in der Form das alle Daten, bis auf eine Reduzierung der Nennleistung auf 14 KW, gleich blieben. Der Sachbearbeiter von Thermondo stornierte darauf hin den 22 KW Auftrag und erstellte ein neues Angebot für die gewünschte 14 KW Anlage. Auf dessen Basis erfolgte meinerseits wieder die rechtsverbindliche Bestellung per Internet mit dem gewünschten fixen Liefertermin 17. Oktober 2016. Eine Bestätigung darüber seitens Thermondo, wurde erst nach telefonischer Aufforderung meinerseits, am 27.Mai per e-Mail durch den Thermondo Sachbearbeiter (Hr. Dräsner) erstellt.
    Anfang Oktober 2016 versuchte ich telefonisch eine verbindliche Information über den Montagetermin bzw. Ablauf zu erlangen.10 Tage lang hing ich entweder unbeantwortet in der Warteschleife der 0800er-Nr oder erreichte Leute (m.M. nach in einem Call-Centerl) die zwar sehr freundlich jedoch total nichtssagende Auskünfte gaben. Eine direkte Telefon Nr.: zu einem Sachbearbeiter direkt bei Thermondo die ich erfragt hatte, wurde mir nicht genannt. Anrufversuche bei dem Thermondo-Sachbearbeiter (Hr. Dräsner), der mir die Angebote erstellt- und den Auftrag bestätigt hatte, landeten stets auf dessem AB. Bitten um Rückruf wurden nicht befolgt.
    Die Antragstellung für die KFW Förderung erfolgte durch den Thermondo Dienstleister unaufgefordert und auch rechtzeitig vor dem ursprünglich angestrebten Montagetermin am 17.10.2016.
    Durch Zufall bekam ich Kenntnis von einer ordentlichen Telefonnr. die zur Serviceabtlg. von Thermondo gehörte. Ein Anruf dorthin führte zu einem pers. Gespräch mit einem Mitarbeiter der sehr verwundert war, dass ich Kenntnis von dieser Telefonnummer hatte. Er erklärte sich für mein Anliegen jedoch nicht zuständig, versprach jedoch die Angelegenheit intern sofort an die zuständige Stelle zu leiten, von der ich dann in Kürze kontaktiert würde. Ein direktes Verbinden zu dieser Stelle war ihm nicht möglich.
    Nach zwei Tagen erhielt ich dann einen Anruf einer freundlichen Dame der Fa. Thermondo. Nachdem mir erklärt wurde, dass der ursprünglich vorgesehene Termin 17.10.2016 nicht realisiert werden konnte, einigten wir uns dann auf einen Montagetermin 27/28 Oktober 2016 der auch dann pünktlich eingehalten wurde.
    Die Demontage der Altanlage, die Montage und generelle Inbetriebnahme der Neuanlage erfolgte vollkommen Problemlos. Auf Grund der negativen Vorgeschichte war ich während der Montagearbeiten ca. zu 50% der Montagezeit persönlich zugegen und babe einen externen Fachmann um Begutachtung der Montageleistungen gebeten.
    An der technischen und handwerklichen Ausführung konnte nichts bemängelt werden. Die Qualität der Arbeit ist mit sehr gut zu bewerten.
    Die demontierten Teile und sämtliche Abfälle wurden ebenfalls pünktlich und besenrein von einem Dienstleister der Fa. Thermondo entsorgt.
    Es wurde mir eine Aktenordner u. a. mit dem Thermondo Abnahmeprotokoll übergeben. Dieses Abnahmeprotokoll beinhaltet nur allgemeine Dinge wie Heizzeiten und die gewünschten Solltemperaturen. Messdaten über die erfolgte CO2 und O2 Messung wurden mir nicht übergeben.
    Auf meinen Wunsch hin, informierten die Thermondo Monteure ihre Service Abteilung über meine Bitte mit mir telefonisch einen Termin für den noch zu erfolgenden hydr. Abgleich abzustimmen. Der Rückruf erfolgte zu meiner Zufriedenheit ca. 1 Std. später und es wurde der 15. November vereinbart. Eine schriftliche Bestätigung per e-Mail erfolgte kurze Zeit später.
    Die Rechnungslegung seitens Fa. Thermondo erfolgte am 9.11.2016. Aufgrund des bis dahin noch nicht durchgeführten hydr. Abgleichs schlug Fa. Thermondo vor, eine Summe in Höhe der Kosten für den hydr. Abgleich von der Brutto Rechnung vorläufig einzubehalten. Die Rechnung habe ich sofort dementsprechend ausgeglichen.
    Daraufhin bat ich per e-Mail um die erforderlichen Bescheinigungen für die von Junkers angebotene 5-jährige Garantie und schlug vor, mir diese evtl. bei dem Techniker-Einsatz für den hydr. Abgleich zu übergeben. Auf diese Mail erhielt ich keine Antwort und auch keinerlei Informationen durch den Service-Techniker bei seinem Einsatz.
    Der Service-Einsatz erfolgte pünktlich wie vereinbart am 15.11.2016. Es wurden Temp.-Messungen und Einstellungen am Rücklaufventil eines jeden Heizkörpers vorgenommen Nach dessen Beendigung wurden vom ausführenden Service-Techniker weder technische Informationen (Aufstellung bzw. Kopie der Einstelldaten) noch die Bestätigung über einen erfolgten hydr. Abgleich hinterlassen. Mir wurde von ihm erklärt, dass ich diese Daten bzw. Unterlagen zeitversetzt vom beauftragten Energieberater erhalten würde.
    Am 01.12.2016 telefonisch nach dem Stand der Dinge nachgefragt, da ich die Rest-Rechnung noch im Dezember ausgleichen möchte. Eine Dame vom Service erklärte mir sinngemäß, dass auf Grund des momentanen Arbeitsaufwandes eine etwas längere Bearbeitungszeit erforderlich sei. Die restlichen Bearbeitungsschritte würden in Kürze erfolgen und ich bekäme sämtliche Dokumente per Briefpost zugesandt.
    Am 09.01.2017 telefonisch nach dem Stand der Dinge nachgefragt. Eine Dame vom Service erklärte mir sinngemäß, dass seit heute die Urlaubszeit beendet sei und ein Kollege die noch zu erledigenden Dinge seit heute wieder in der terminlich vorgegebenen Reihenfolge abarbeite.
    Da ich im November und Dezember 2016 mehrmals ohne Erfolg versucht habe telefonischen Kontakt mit der Rechnungsabteilung zu bekommen (Bitten um Rückruf (auf AB) blieben unbeantwortet).
    Am 23.01.17 per e-Mail um Rechnungskorrektur bezüglich der Lohnkosten angefordert. Auch diese e-Mail ist bis heute unbeantwortet
    Am 01.02.2017 telefonisch Kontakt mit Fa. Thermondo (Frau Rump?). Habe ihr u. a. auch mit Hinweis auf en aktuellen Unglücksfall mit sechs Toten erklärt, daß ich nicht weiter Willen bin, eine seit 3 Monaten installierte und in Betrieb befindliche Heizung ohne Feuerungstechnische Abnahme weiter zu betreiben. Dazu den Hinweis gegeben, daß ich mich diesbezüglich juristisch Beraten lassen werde um ggf. die Gesamtanlage von einem externen Fachbetrieb prüfen und abnehmen zu lassen.
    Weiterhin meinen Unmut darüber erklärt, daß sämtliche Klärungsversuche daran scheitern, daß auf meine Bitten um Rückrufe und auf meine E-Mails seitens Thermondo keinerlei Reaktionen erfolgen. Frau Rump sagte mir die kurzfristige Fertigstellung der von ihrem Fachbereich zu erledigenden Dokumente zu.
    Kurz darauf (ca. 1 Std. später) erhielt ich per E_Mail die Kopie des Schriftverkehrs den Thermondo mit dem hiesigen Bezirksschornsteinfeger geführt hat. Demnach hat der Bezirksschornsteinfeger nicht auf die Beauftragung seitens Thermondo vom 30.10.2016 reagiert und die Verzögerung ist nicht von Thermondo verschuldet.
    02.02.2017 Rückdatiertes Schreiben (25.01.17) mit vorausgefülltem Antrag für 5-jährige Junkers-Systemgarantie erhalten (Poststempel vom 01.02.2017). Diesen unterschrieben und mit den Inbetriebnahmeunterlagen aus dem Thermondo-Ordner + Rechnung sofort per e-Mail an „Junkers Systemgarantie“ weitergeleitet.
    09.02.2017 Bestätigung und Unterlagen für die 5-Jahresgarantie von *** erhalten.

    Aufgrund der vorgen. Fakten komme ich zum folgenden sachlichen Ergebnis:

    Angebotsumfang, Transparenz und Preis: sehr gut
    technische Beratung: ausreichend
    Montageleistung: sehr gut
    Inbetriebnahmedokumentation: ausreichend
    Erreichbarkeit und Kommunikation: ungenügend

    Jeder eventuelle Auftraggeber sollte sich selber Fragen ob es ihm Wert ist an direkten Kosten zu sparen und dafür m.E. gravierende Nachteile in Punkto Erreichbarkeit; Beratung und Kommunikation hinzunehmen.




     
    vom 12.02.2017 um 16:24 Uhr
  • Kundenbewertung

     
    /  5
     
    Nach diesen Erfahrungen würden wir von Thermondo nichts mehr installieren lassen.

    Begonnen hat alles mit unseren defekten Gasheizung im Februar 2016.
    Statt zu reparieren entschieden wir uns das 19 Jahre alte Gerät auszutauschen. Wir holten verschiedene Angebote ein. Das Angebot von Thermondo sagte uns aufgrund des Festpreises und der kompletten Abwicklung für die KfW-Förderung zu.
    Bis zur Beauftragung lief auch alles problemlos.
    Die Installation dauerte dann 2 Tage, allerdings fingen hier die Ungereimtheiten schon an. Der hydraulische Abgleich, welcher für die KfW-Förderung notwendig ist, sollte erst in 3-4 Wochen stattfinden und das Klopfgeräusch welches die neue Heizung machte würde dadurch verschwinden! OK mussten wir dann so akzeptieren (1 Tag Urlaub mehr einreichen). Freundlicherweise mussten wir nur den Teil der Rechnung ohne Kosten für hydr. Abgleich und Kosten für Förderantrag zahlen. Diese Leistungen wurden ja noch nicht erbracht.

    Nach ca. 4 Wochen wurde der sog. hydraulische Abgleich durchgeführt. Im Nachhinein kann ich nur sagen: Kundenverarsche vor dem Herren! Die beiden Monteure klebten ein paar Sensoren an jeden Heizkörper und drehten dann solange die Leistung der Umwälzpumpe herunter (auf diesen Punkt komme ich nochmal zurück) bis die Werte in der Toleranz lagen. Ventile zur Regulierung des Leitungsdurchflusse wurden nicht in einem einzigen Heizkörper eingebaut!
    So, nun sollte doch mit der Förderung alles klar gehen, dachten wir.
    Die Klopfgeräusche verschwanden durch den hydr. Abgleich natürlich nicht.
    Wir hörten dann wochenlang nichts mehr von Thermondo.

    Mehrfach versuchten wir telefonisch zu klären, wann wir denn unsere Fördergelder bekämen und wer das Klopfgeräusch beseitigt. Laut Aussage der Mitarbeiter wäre alles in die Wege geleitet und auch schon genehmigt.
    Dann bekamen wir plötzlich eine Mahnung wegen der offenen Posten: hydr. Abgleich und Stellung Förderantrag!
    Jetzt wurden wir stutzig, da wir noch gar keine Aufforderung zur Zahlung erhalten hatten. Auf telefonische Nachfrage wurde uns mehr als unfreundlich mitgeteilt, dass wir gefälligst erst mal alle offenen Posten zahlen sollten, und dann würde die Bearbeitung des Förderantrages auch weitergehen!? Man unterstellte uns quasi, dass wir nicht zahlen wollten.
    Durch diese Vorgehen wachgerüttelt forderten wir eine schrifltliche Bestätigung von Thermondo, dass die KfW-Förderung ordnungsgemäß beantragt ist, damit wir die Restsumme beruhigt zahlen konnten.
    Diese Bestätigung sendete man uns auch umgehend per Mail zu (wenn´s ums Geld geht können die Damen und Herren also auch schnell).
    Nach unserer Zahlung bekamen wir plötzlich ein Formular (von einem Energieberater, der für Thermondo arbeitet) in dem wir die Fördernummer eintragen sollten. Also kurzerhand bei Thermondo angerufen und nach der Fördernummer gefragt. Pustekuchen Thermondo hatte den Antrag gar nicht gestellt!!! Förderung damit futsch, weil nachträglich nicht beantragbar!!
    Diesen Vorgang haben wir an den Anwalt unseres Vertrauens gegeben, da laut Thermondo, ja wir den Fehler gemacht haben sollen.

    Leider geht die Geschichte aber noch weiter:
    Als es Ende des Jahres 2016 zum erstenmal Dauerfrost gab stand plötzlich Wasser auf dem Gerät! Diese lief durch das Abgasrohr zurück und staute sich dann oben auf dem Gerät. Also informiert ich Thermondo über diesen Umstand. Mir wurde telefonisch lapidar mitgeteilt, dass man sich derzeit nur um Kaltanlagen ( defekte Heizung) kümmere und ich doch ein paar Wochen Geduld haben sollte. Man würde sich dann wieder melden. Auch mein Hinweis, dass ich dann in ein paar Tagen auch eine Kaltanlage hätte, weil Wasser in der Elektronik nicht so gut ist, nutzte nichts.
    Also setzten wir Thermondo schriftlich eine Frist und drohten mit Ersatzweiser Reparatur durch ein Fremdunternehmen. Tataaaaaaaaa! Am nächsten Tag wurde uns kurzfristig ein Termin angeboten.

    Der eintrefende Monteur konnte den Schaden aber nicht beheben, da man ja 2 Mann dafür benötigt und er sowieso erstmal Material bestellen müsste. Also wieder einen neuen Termin machen (1+1= 2 weitere Urlaubstage).
    Dann war es soweit: 2 Monteure tauschten kurzerhand die Abgasanlage aus, weil die verbauten Rohre gar nicht für unsere Heizung geeignet waren!
    Das Klopfgeräusch kommt laut Aussage der Monteure vom Umschaltventil (Warmwasser/Heizungswasser) und kann nur durch einen Ausstausch beseitigt werden. Bei dieser Gelegenheit stellten die Monteure die Leistung der Umwälzpumpe neu ein, da dies ja viel zu niedrig eingestellt sei (stand wohl auf dem niedriegsten Wert der programierbar ist). Soviel zum Thema: Hydraulischer Abgleich ;D
    Wie nicht anders zu erwarten, solle dies bei einem neuen Termin durch den Heizungshersteller (da ja Garantiefall) getauscht werden. Thermondo kümmere sich um den Termin.
    Nach weiteren 6 Wochen habe wir nun immernoch nichts vom Heizunghersteller gehört. Also habe ich einfach mal dort angerufen. Ergebnis:
    Es wurde kein Auftrag von Thermondo erteilt!! Interessant war die Aussage, dass dies bei Thermondo wohl nichts neues sei. Und der Heizungshersteller darüber not amused sei, da sein Name auf den Geräten steht.
    Habe nun wieder eine schriftliche Frist gesetzt und bin gespannt wie dass ganze nun weitergeht.
    Nach Fristsetzung meldet sich eine Dame telefonisch, und teilt mit das sich am nächsten Tag jemand vom Service wegen einem Termin melden wird.
    Einen Tag später meldet sich der Service telefonisch und teilt mir mit, dass der Vorgang nun an den Heizungshersteller weitergeleiltet wird.
    Am nächsten Tag meldet sich der Heizungshersteller und schickt kurzfristig einen Mitarbeiter vorbei. Dieser tauscht das defekte Ventil innerhalb einer halben Stunde aus. Danach stellt er uns die Heizung noch neu ein, da diese innerhalb eines knappen Jahres bereits weit über 25000 Starts hingelegt hat!
    Dies sei auf eine falsche Konfiguration zurückzuführen. Ich kann nur sagen: Wir haben die Heizung nicht eingestellt, das waren die freundlichen von Thermondo!

    Insgesamt sind unsere Erfahrungen mit Thermondo so schlecht, dass wir nur davon abraten können eine Auftrag an dieses tolle Start-Up Unternehmen zu vergeben. Dann lieber ein paar hunderter mehr an heimische Installateure zahlen und im Zweifelsfall jemand "greifbar" vor Ort haben.

     
    vom 12.02.2017 um 13:44 Uhr
  • Kundenbewertung

     
    /  5
     
    Die Erneuerung unserer Heizungsanlage im Sept,/Okt. 2016 mit Fa. Thermondo von der Beratung, Angebot bis zum Einbau, hydraulischer Abgleich sowie
    Antragstellung des KfW Zuschusses hat schnell und problemlos geklappt. Vielen Dank dafür.
    Wir können Thermondo auf jeden Fall weiterempfehlen.
     
    vom 17.01.2017 um 11:48 Uhr
  • Kundenbewertung

     
    /  5
     
    Wir waren insgesamt sehr zufrieden.
    Uns war es sehr wichtig, dass die arbeiten in dem vereinbarten Zeitraum erledigt wurden.
    Was wir auch sehr geschätzt haben war die Transparenz der Kostenaufstellung. Es gab keine versteckten Kosten. Alles wurde zu einem guten Preis erledigt.
    Weiter so!
     
    vom 09.01.2017 um 13:24 Uhr
  • Kundenbewertung

     
    /  5
     
    Im großen und ganzen war alles OK.
     
    vom 09.01.2017 um 11:56 Uhr
  • Kundenbewertung

     
    /  5
     
    Insgesamt sehr gute Abwicklung, lediglich die Elektroinstallation könnte sorgfältiger ausgeführt werden, die alukaschierte Isolierung ist ok., aber Geschmacksache.

    Insgesamt aber auf jeden Fall weiterzuempfehlen!!!

    Habe ich bereits zweimal getan.
     
    vom 15.12.2016 um 19:40 Uhr
  • Kundenbewertung

     
    /  5
     
    Wir waren rundherum zufrieden mit den Leistungen von Thermondo. Sowohl die Beratung am Telefon, Terminierung und Durchführung vor Ort liefen reibungslos. Sehr empfehlenswert.
     
    vom 12.12.2016 um 17:31 Uhr
  • Kundenbewertung

     
    /  5
     
    Die anfänglichen Erfahrungen mit Thermondo waren faszinierend professionell, routiniert und schnell Vertrauen schaffend.

    Um ein Beispiel zu nennen: Wir hatten drei regionale Handwerker zur Angebotserstellung bei uns vor Ort gehabt und Thermondo lediglich – wie vorgesehen – Bilder unserer alten Heizungsanlage gesendet und danach ein Beratungsgespräch am Telefon gehabt.

    Von allen Angeboten war Thermondo deutlich am günstigsten. Darüber hinaus haben wir aber auch nach der Beratung am Telefon das erste Mal den Eindruck gehabt, alle Fragen zu unserer Heizungsmodernisierung verständlich beantwortet bekommen zu haben und kompetent und unabhängig beraten worden zu sein.

    So beauftragten wir nach dieser positiven Erfahrung Thermondo mit dem Austausch unserer 30 Jahre alten Gasheizung gegen ein aktuelles Viessmann-Gerät. Auch im ganzen Ablauf von der Beauftragung bis zum Tag es Einbaus lief alles faszinierend reibungslos und professionell. Das Einbaudatum wurde mitgeteilt, man hielt uns über alle Schritte informiert und kümmerte sich im Hintergrund um alle Formalitäten wie z.B. Schornsteinfeger etc. Die Heizung und alle weiteren Materialien wurden am Tag vor dem Einbau direkt bei uns angeliefert. Diese Materialien waren ausnahmslos hochwertige Markenprodukte und kamen von einem Deutschen Großhändler für Heizungs- und Sanitärbedarf. Auch hier waren wir wieder sehr beeindruckt.

    Am kommenden Tag kamen dann zwei extrem freundliche und kompetente Monteure von Thermondo. Jedoch war dies nicht das eigentlich zuständige Installationsteam von unserem Wohnort, sondern kam aus einem Ort ca. 100km entfernt. Die Monteure (die vor uns ausschließlich loyal über Thermondo gesprochen haben) konnten nicht verbergen, wie zeitfressend diese Anreise für die beiden ist, man den Auftrag bei uns aber eben „aufs Auge gedrückt bekommen“ hätte. Uns als Kunden ja natürlich erstmal egal, aber es hatte dann doch indirekt Auswirkungen auf unsere eigene Planung: Denn die von der Zentrale kalkulierten und kommunizierten zwei Tage für den Einbau wären nicht machbar, wenn man einen Anspruch an eine tadellose Qualität haben würde. Und da die beiden Herren diesen hatten (was mich sehr freut!) würde sich die Zeit für den Einbau um einen Tag verlängern, was natürlich für unsere Urlaubsplanung sehr unkomfortabel war. Aber bis hierhin noch kein Beinbruch.

    Die drei Tage vergingen schnell und wir waren mit dem Team von Thermondo hochzufrieden, alles lief Hand in Hand und es war auch immer einmal Zeit für ein kurzes Gespräch.

    Am dritten Tag wurde die neue Anlage im Rahmen einer Unterweisung an uns übergeben. Im diesem Zusammenhang erfuhren wir erstmals, dass der hydraulische Abgleich nicht heute stattfinden sollte, sondern ein Termin in den nächsten Wochen mit einem anderen Kollegen folgen würde, wenn die Anlage keine Luft mehr im System hat und eingelaufen ist. Grundsätzlich kein Problem, aber das hat uns Thermondo nicht mitgeteilt. Also ein weiterer Urlaubstag futsch. Im Rahmen der Übergabe erfolgte auch direkt auf einem Tablet-PC die Abfrage der Zufriedenheit, die Thermondo dann auch auf seiner Homepage veröffentlicht. Dies geschieht also zu einem Zeitpunkt, wo noch lange nicht alles abschließend geregelt wurde.

    Auch die Bestätigungen für die KfW würden erst nach dem hydraulischen Abgleich in der Zentrale in Berlin erstellt und zugesendet.

    Auch erfuhren wir nun, dass wir den Termin zur Abnahme der neuen Anlage durch den Schornsteinfeger alleine absolvieren müssten und der Schornsteinfeger nur über die Fertigstellung informiert werden würde. Auch dies war anders versprochen.

    Die Rechnung kam dann allerdings sehr prompt. Erfreulicherweise hielt sich Thermondo genau an sein Festpreisangebot und brachte dies zur Abrechnung. Für den fehlenden hydraulischen Abgleich bot man einen entsprechenden Rechnungsabzug an.

    Der Termin für den hydraulischen Abgleich folgte nach einigen Wochen und auch hier trafen wir wieder auf einen äußerst freundlichen Mitarbeiter von Thermondo. Er stellte leider direkt fest, dass die netten Kollegen vom Einbau in unserem Heizkreisverteiler im DG den Vorlauf und den Rücklauf falsch herum angeschlossen hatten....Er konnte dies jedoch in knapp zwei Stunden beheben. Danach fand der hydraulische Abgleich statt. Die Bescheinigung konnte aber auch hier wieder nicht vor Ort ausgestellt werden, sondern würde aus der Zentrale folgen.

    Die Unterlagen für die KfW kamen dann nach einigen Tagen. Unser Energieberater hatte aber Probleme mit der Unternehmererklärung für die KfW, da man das Formblatt von mir nicht haben wollte und das „alles im Computer hätte“ sendete man uns ein abgewandeltes Formular, gültig für das Land Berlin zu. Dies konnte der Energieberater nur mit Korrekturen und einigen Kommentaren in einem Extra Anschreiben verwenden.

    Einige Tage später rief uns Thermondo an und wollte einen weiteren Termin mit unseren Stadtwerken vor Ort vereinbaren, da die Umbauten am Gaszähler noch abgenommen werden müssten (auch davon vorab keine Rede...wieder frei nehmen auf der Arbeit...). Auch diesem Termin stimmten wir wiederum zu.

    Auch der hier erscheinende Mitarbeiter von Thermondo war wiederum sehr freundlich. Bei der Begutachtung des Gaszählers mit den Stadtwerken fiel dann jedoch schnell auf, dass die Montage Kollegen vergessen hatten, den Absperrhahn am Gaszähler zu tauschen und einen zweiten Absperrhahn zu installieren, wie es mittlerweile Pflicht ist.

    Um dies zu berichtigen war – Sie ahnen es – ein weiter Termin notwendig. An diesem wurde dies kostenfrei und unbürokratisch behoben.

    Was danach folgte, war der Abnahmetermin unseres Schornsteinfegers (Richtig: Frei nehmen!). Dieser nahm die Anlage zwar ohne Mängel ab, forderte aber eine Querschnittsberechnung des neuen Kamins nach, die er trotz Nachfragens bisher von Thermondo nicht erhalten hätte. Auch merkte er an, dass der von Thermondo installierte Schornstein der Firma Jeremias nicht ohne weiteres mit einer Viessmann-Heizung betrieben werden könne. Um dies zu prüfen, forderte er die Berechnungen. Diese forderte ich direkt bei Thermondo per E-Mail an. Ich erhielt keine Antwort. Nach einigen Wochen teilte der Schornsteinfeger uns mit, dass er die Berechnung von Thermondo erhalten hätte. Ich finde, das ist ganz schlechte Kommunikation und so langsam wurde ich ehrlich gesagt etwas genervt, anlässlich der ganzen Extraarbeit durch Thermondo.

    Anhand der nun vorliegenden Berechnungen attestiert unser Schornsteinfeger, dass die Gefahr bestünde, dass die Heizung in Kombination mit diesem Schornstein bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt einfrieren könnte und legte hierzu eigene Berechnungen vor. Gleichzeitig lehnt er für diesen Fall (natürlich) die Haftung ab.

    Wir sind keine Fachmänner und können dies nicht prüfen, jedoch leiteten wir die Aussagen des Schornsteinfegers am 03.11.2016 per Mail an Thermondo weiter. Wir erhielten keine Rückmeldung auf dieses Schreiben. Auch auf unsere höfliche Nachfrage am 28.11.2016 mit großzügiger Fristsetzung erhielten wir keinerlei Reaktion und wir hängen völlig in der Luft (bei Minustemperaturen...).

    Mittlerweile ist die anfängliche Begeisterung (Thermondo hatte uns zu richtigen „Fans“ gemacht..) einer maßlosen Enttäuschung gewichen. Die ganzen effizienten Prozesse, das Customer Entertainment und die gute Kommunikation endete spätestens am Tag der Rechnungsstellung.

    Wir sind wirklich keine schwierigen Kunden gewesen und haben für viele Unwegsamkeiten Verständnis, aber der ganze Aufwand den wir betreiben mussten und müssen und mit dem Thermondo uns alleine gelassen hat und immer noch alleine lässt, ist für uns eine wirkliche Zumutung, zumal wir eben nicht vom Fach sind.

    Wir werden nun den Weg zur Handwerkskammer Berlin gehen, um Thermondo dazu zu bringen, wieder mit uns zu kommunizieren. Alternativ steht dann eben ein Gang zum Anwalt bevor, was uns wegen so einer Lappalie grundsätzlich mehr als wiederstrebt, aber eben wohl sein muss, wenn Thermondo nicht mehr für uns zu sprechen ist.

    Eigentlich wollten wir Thermondo auch mit der jährlichen Wartung der neuen Heizung beauftragen. Allerdings gibt es momentan keinen Grund mehr dafür, dies zu tun. Leider.
     
    vom 09.12.2016 um 18:17 Uhr
  • Kundenbewertung

     
    /  5
     
    Die Heizung wurde fachgerecht eingebaut !
     
    vom 30.11.2016 um 18:29 Uhr
  • Kundenbewertung

     
    /  5
     
    Von der Planung bis zur Ausführung hat alles ohne Beanstandung funktioniert.
     
    vom 30.11.2016 um 15:00 Uhr

thermondo.de

  • Adresse:

    Thermondo GmbH
    Brunnenstrasse 153
    10115, Berlin

  • Weiterempfehlen:
  • Website:
  • Kontakt:
    Tel: 0800-4200300
    E-Mail:
  • Berechtigter:
    Fichtner
  • Partner ID:
    C4FB0507E9F571A
  • Status:
    gültig
  • Gesamtbewertungen:
    247
  • Letzte Aktualisierung:
    12.02.2017 um 16:24 Uhr
  • Michael Ambros
    eKomi CEO

Was ist eKomi?

eKomi ist ein unabhängiger Online-Bewertungsdienstleister der Unternehmen, Hotels und weitere Anbieter dabei unterstützt, ausschließlich transaktionsbezogene Bewertungen zu generieren und zu verwalten. So kann wertvolles Kundenfeedback gewonnen werden, was für mehr Transparenz und Sicherheit für Endverbraucher im E-Commerce sorgt.
mehr »

Die eKomi Siegel

Standard
Vergabe bei einem Schnitt unter 4.0 oder weniger als 50 Bewertungen
Bronze
Vergabe zwischen 4.0 und 4.3
Silber
Vergabe zwischen 4.4 und 4.7
Gold
Vergabe ab 4.8

Sie haben keinen Bewertungslink erhalten oder
Sie haben Fragen zu Ihrer Bewertung?

Ich habe eine Frage zu meiner Bewertung
Ich benötige einen Bewertungslink
Ich möchte eine Beschwerde einreichen
E-Mail:
E-Mail bestätigen:
Bestellnummer
Bestelldatum:
Kommentare:
E-Mail:
E-Mail bestätigen:
Kommentare: