Bewertungszertifikat

Ausgezeichnet durch das eKomi Siegel Gold!

Ausgezeichnet durch das eKomi Siegel Gold!

E.I.P.P. Europäisches Institut für Pferdephysiologie GmbH
E.I.P.P. Europäisches Institut für Pferdephysiologie GmbH
Das Europäische Institut für Pferdephysiologie ist ein seit vielen Jahren in Europa tätiges Institut, welches für Pferdehalter und Pferdebehandler Hufkurse, Osteopathiekurse und dann weiterführend Professionelle mehrjährige und berufsbegleitende Ausbildung zum Hufheilpraktiker nach E.I.P.P. (Barhufspezialisten) ausbildet. Als Zusatzausbildung kann man die Ausbildung "Osteopathie für Hufexperten" absolvieren. Der Gründer und Geschäftsführer leitet seit 2003 darüber hinaus das Huftherapie- und Trainingszentrum für Pferde (www.hufklinik-eifel.de) sowie die Handelsfirma für natürliche Pferdeprodukte (www.heunetz.de)In Unternehmen werden im Verbund und international betrieben. Pferde aus ganz Europa und in seltenen Fällen auch von Übersee werden zur Hufbehandlung auch in "aussichtslosen" Fällen in die Eifel gebracht um hier eine letzte Chance zu bekommen. So auch beispielsweise bei Hufrollenerkrankungen und besonders bei allen Ausprägungen von Hufrehe sowie bei allen weiteren Huferkrankungen (bis zum Hufbeindurchbruch). Als besonders hilfreich hat sich im Notfall die einfache Bestellung einer Hufanalyse für 80,- Euro pauschal erwiesen. Hierdurch kann sehr schnell eine alternative Einschätzung der Situation erfolgen und der Pferdebesitzer hat eine bessere Grundlage um Entscheidungen zu treffen.

Mehr

Weniger


Anbieterbewertungen - von Kunden für Kunden

  • Bewertungsdatum
    (aktuellste zuerst)
  • Bewertungsdatum
    (älteste zuerst)
  • Bewertung
    (höchste zuerst)
  • Bewertung
    (niedrigste zuerst)
Sigrun L.
Hufanalyse gebucht. Am nächsten Tag die Fotos gemailt und schon am selben Abend eine sehr ausführliche, wissenschaftlich fundierte und kompetente Analyse und Beratung erhalten. Viedeokonferenz technisch einwandfrei und auf sehr hohem Niveau.
Gerne hätte ich mehr Informationen über die zu erwartende Therapie gewünscht. Allerdings nach fast 2 Stunden war mein Aufnahmevermögen meinerseits dann auch erschöpft.
Verena B.
Der 2-tägige Intensiv-Hufkurs vom 2./3.12.2023 in Hilzingen war sehr interessant und informativ. *** präsentierte das Thema Hufe und deren Zusammenhänge praxisnah, authentisch und klar. Viele Zusammenhänge waren mir bis anhin nicht bekannt. Da mein Pferd zurzeit in der Eifel-Hufklinik stationiert ist, war es für mich besonders interessant. Der theoretische und praktische Teil haben so viele Zusammenhänge bei mir rund um die Hufe ausgelöst.
Ich werde bestimmt den Kurs und auch eine Hufanalyse weiterempfehlen!
Zu viele Pferde nicht leiden müssen!
Danke an Chris und alle, die zum Gelingen der 2 tollen und informativen Tage beigetragen haben!
Jana B.
Ich habe bei *** vom E.I.P.P. auf Empfehlung einen Hufcheck machen lassen für *** Euro. Den bewerte ich hier. Nach dem Einschicken der Fotos und Röntgenbilder gab es einen Zoom Call. Meine 16jährige Stute lahmt immer wieder seit einem halben Jahr und hat Hufrehen. Diese wurden klassisch mit Schmerzmittel und Ruhe therapiert. Die TÄin hat mir zu einem Beschlag geraten, damit der Huf höher steht. Betroffen waren alle Hufe. Ich war erst von einer Vergiftungsrehe ausgegangen, war es aber nicht, da es erst vorne zu einer Rehe kam, dann später hinten. Es ist mein erstes Pferd und ich habe auch durch meinen Beruf gelernt, viel zu hinterfragen. Mir widerstrebte es zutiefst, in einen entzündeten Huf noch Nägel reinzuschlagen. In meinen Augen ist es eine symptomatische und keine ursächliche Behandlung. Mein Pferd ist eine Robustrasse, die klassisch barhuf laufen. Also hatte ich mich an *** gewandt. Endlich, endlich konnte mir jemand fundiert begründet eine Ursache für die Probleme aufzeigen und vermitteln. Ich bin auch ein pragmatischer Mensch und habe direkt nach seinen Therapiemöglichkeiten und seinem Vorgehen gefragt. Auch das konnte er mir sehr gut und schlüssig erläutern. Also fuhr ich sie ein paar Tage später zu ihm und bin noch drei Tage vorort gewesen. So habe ich die erste Behandlung nach einem Röntgen miterleben können. Das hat wirklich nachhaltigen Eindruck bei mir hinterlassen, da ich an den Reaktionen meines Pferdes deutlich erkennen konnte, das sie über die sofortige Linderung der Schmerzen total erleichtert war. Sie stand zum ersten Mal wieder geschlossen und nicht mehr rückständig und sie schlief fast ein. Mich hat es unendlich gefreut, da natürlich immer Restzweifel bleiben, ob man das Richtige tut. Auch negative Bewertungen verunsichern einen natürlich. Aber an diesem Tag waren alle Zweifel bei mir weg. Also für den Hufcheck eine klare Empfehlung, das ist gut investiertes Geld. Die Behandlung bewerte ich nach Beendigung.
Nina J.
Sehr informativer Kurs. *** geht ausführlich auf Fragen ein. Was mir gefehlt hat wäre mehr Info zur Umstellung von Eisen auf barhuf
Katja T.
Der Zwei-Tage-Hufkurs war sehr interessant und lehrreich für mich. Mir hat die wertschätzende und angenehme Atmosphäre innerhalb der Gruppe gut getan.*** hat die Inhalte der Theorie lebendig und kommunikativ präsentiert. Der Praxisteil war gut organisiert und ebenfalls sehr lehrreich. Die Anlage ist kreativ und pferdegerecht gestaltet und für jede Pferdeperson eine Denkanregung wert. Der Seminarraum ist angenehm und lehrreich gestaltet. Für das leibliche Wohl war gesorgt. Möglichkeiten zum Mittagessen sind fußläufig zu erreichen. Insgesamt kann ich diesen Kurs nur wärmstens jedeR Pferdebesitzer:in ans Herz legen, der/die mehr über die Gesamtzusammenhänge von Hufen und Pferdeleben erfahren möchte. Danke ***!
Elke W.
Das Hufseminar war sehr lehrreich. Ich hatte einige Aha-Momente, habe Zusammenhänge zwischen Huf und "restlichem Körper" verstanden, die mir vorher so nicht klar waren und die mir auch noch nie ein Tierarzt oder Hufbearbeiter hat erklären können - ihnen selbst nicht bekannt oder in Abrede gestellt.
Besonders hilfreich fand ich die Animationen, diese Einspieler bleiben eindrucksvoll im Kopf.
Referent und Teilnehmer waren sehr sympathisch, sodass man eine angenehme Zeit dort verbracht hat, die nachhaltig wirkt.
Ich stelle meine Jungs jedenfalls umgehend auf Hufbearbeitung nach E.I.P.P. um und hoffe für die beiden bzw. bin sehr zuversichtlich, dass über die geänderte Hufbearbeitung nicht "nur" schmerzende Hufe, sondern tatsächlich auch hartnäckige Stoffwechselprobleme wie Mauke der Vergangenheit angehören.
Dass diese Umstellung ihre Zeit braucht, ist mir klar und kein Problem. Was ist schon ein Jahr, wenn das Pferd danach den Rest seines Lebens schmerzfrei, vergnügt und viel gesünder herumlaufen und leben darf?
Fazit: Der Kurs ist sehr zu empfehlen und öffnet die Augen - zum Wohle unserer Pferde.
Herzliche Grüße und danke
***
Christel C.
*** hat alles sehr ausführlich und verständlich erklärt. Jede nachfrage beantwortet. Das war sehr gut und nachvollziehbar. Ich wprde das sofort wieder machen und weiter empfehlen. Vielen dank.
Andrea P.
Der Kurs war einfach nur super. Sehr kurzweilig, spannend und extrem informativ.
Bin seitdem jeden Tag an meinen Pferdenhufen ( von 6 Pferden) und erkenne endlich die Problematik, die durch falsche Hufbehandlung entsteht. Vielen Dank für diesen Input!
Silvia K.
Sehr anschauliche und kurzweilige Präsentation der Theorie, umfassende Information, sehr kompetente Kursleitung, zeitlich gute Aufteilung von Theorie und Praxis, Praxisteil perfekt zur Umsetzung der Theorieinhalte, gute Organisation und tolle kulinarische Versorgung
Claudia E.
***
Vielen Dank an *** die uns mit Herzblut abgeholt und mitgenommen hat.

Loading...

Die eKomi Siegel